Der neue Nebula® Multimode Reader von Lonza optimiert den quantitativen Endotoxinnachweis

Science

Lonza hat den Nebula® Multimode Reader auf den Markt gebracht, das erste Multimode-Lesegerät, das für die Verwendung mit den turbidimetrischen, chromogenen und rekombinanten Endotoxin-Nachweismethoden von Lonza geeignet ist. Benutzer können jetzt Ergebnisse von auf Absorption und Fluoreszenz basierenden Endotoxin-Assays in einem Lesegerät direkt vergleichen, wodurch die Variablen und der Schulungsaufwand für den Endotoxin-Nachweis reduziert werden. Angetrieben von der WinKQCL® Software rationalisiert das Lesegerät auch Wartungs- und Validierungsverfahren mit einem einzigen Datenverwaltungssystem, während es gleichzeitig die Einhaltung der Datenintegrität gewährleistet. Dieses Multimode-Lesegerät erweitert Lonzas Complete Testing Solutions und hilft Kunden, die Effizienz ihres Endotoxin-Testprogramms zu steigern. Der Nebula® Multimode Reader wurde entwickelt, um die Anforderungen aktueller QC-Labore zu erfüllen und bietet Benutzern eine einzige Lösung zur Verwendung mit mehreren Endotoxin-Assay-Typen. Die kundenspezifische Plattenbewegungstechnologie und die abstimmbare Wellenlänge ermöglichen dem Benutzer die Wahl zwischen turbidimetrischen, chromogenen oder rekombinanten Faktor-C-Methoden. Dadurch wird die Auswahl des am besten geeigneten Assays für bestimmte Proben erheblich erleichtert. Die vollständige Integration des Nebula® Multimode Reader mit der Lonza WinKQCL® Endotoxin-Erkennungs- und Analyse-Software bedeutet, dass die Einhaltung der Datenintegrität einfacher eingehalten werden kann. Der Audit-Trail, die Trendanalyse und andere Schlüsselfunktionen der WinKQCL®-Software sind von einem Instrument aus verfügbar, sodass Benutzer den Zeit- und Dokumentationsaufwand für die Validierung neuer Testmethoden reduzieren können. Janet Yancey-Wrona, Head of Marketing for Testing Solutions, Lonza, kommentierte: „Die Flexibilität, die der Nebula® Multimode Reader in einer einzigen, kompakten Einheit bietet, wird dazu beitragen, die Arbeitsbelastung zu verringern und den Platzverbrauch im QC-Labor zu minimieren. Das neue Lesegerät wurde für alle quantitativen Endotoxintests von Lonza entwickelt und ermöglicht unseren Kunden, die Ergebnisse bei der Einführung neuer Testmethoden einfacher auszuwerten und zu vergleichen. Wir freuen uns darauf, unsere Kunden bei der Implementierung dieser neuen Technologie zu unterstützen und die Effizienz ihrer Endotoxin-Testprogramme zu verbessern.“ Der Einsatz eines einzigen Lesegeräts, das mehrere Testtypen verarbeiten kann, bedeutet, dass die Endbenutzerschulung, Systemwartung und Softwareanalyse erheblich vereinfacht werden . Labore, die mehrere Probentypen testen oder neue Testmethoden validieren müssen, können von optimierten Arbeitsabläufen und größerer Testflexibilität profitieren.

“Der neue Nebula® Multimode Reader von Lonza optimiert den quantitativen Endotoxinnachweis.“
See all the latest jobs in Science
Zurück zu Nachrichten