Stündlich bezahlt

Die Vertragsrekrutierung richtet sich an Kandidaten, die für einen bestimmten Zeitraum arbeiten. Unternehmen werden diese Kandidaten einsetzen, wenn sie einen Managementwechsel, eine Expansion und Umstrukturierung des Unternehmens erfordern und wenn ein Projekt fehlschlägt. Die Auftragnehmer werden zum Stundensatz bezahlt und in der Regel wochen- oder monatelang eingestellt.

 

Vorteile des Stundensatzes:

Anzahl der geleisteten Arbeitsstunden: Ein Vorteil des Stundenlohns besteht darin, dass der Arbeitnehmer nur für die Stunden bezahlt wird, die er arbeitet. Wenn der Auftragnehmer beispielsweise nur 3 Stunden am Tag arbeitet, wird ihm nur dieser Betrag ausgezahlt.

Zufriedene Mitarbeiter: Ein Stundenlohn wird die Mitarbeiter zufrieden stellen und es wird weniger Fluktuation, Beschwerden und Streitigkeiten der Mitarbeiter geben.

Hohe Moral aufbauen : Ein attraktives Stundengehalt motiviert die Mitarbeiter, was zu einer hohen Moral führt. Dies erhöht die Effizienz und Produktivität der Mitarbeiter.